Projekte

STK500v2 Bootloader

Der zum Atmel Studio 4, 5 und 6 kompatible Bootloader von Peter Fleury.
hier

VFD Clock v3_mp3

Ein kleiner Radiowecker mit Mp3-Playback und einer VFD Anzeigeröhre.
hier

Numeric Control

Eine Anzeigeeinheit mit einem Atmega644 und GLCD für digitale Messschieber.
hier

Radar-Bewegungsmelder

Ein Doppler-Radar-Bewegungsmelder, für wenige Euros bei eBay erstanden. Was steckt drin?.
hier

Audioverstärker

Materialsammlung zum Verständnis und Design von diskreten Audioverstärkern.
hier

Binäruhr Firmware

Firmware für die im Platinenlayoutkurs erstellten Binäruhren sind hier verfügbar.

Sidplayer

Ein Projekt rund um den berühmten SID Chip von MOS (Commodore 64).
hier

Vectrex

Inspiriert von der Vectrex Spielekonsole haben wird hier Liniengrafik auf dem Oszillioskop dargestellt und analog erzeugt.
Vectrex 2012

Atlys

Auch mit programmierbarer Logik beschaeftigen wir uns. Aktuelle FPGAs erlauben beeindruckende Experimente auch mit hochausfoesendem Video.
Fuer naehere Infos siehe hier

agsBOY

Der agsBOY ist eine von der ags entwickelte portable Spielekonsole. Sie ist angenähert an den Gameboy von Nintendo und wird auch wie das Original mit Batterien betrieben.
Für nähere Infos siehe hier

DMM VGA

Ein AVR Mikrocotnroller erzeugt ein VGA-Signal und dient als serielles Terminal.
Für nähere Infos siehe hier

Demonstrationsboards

Um zu zeigen was mit den Entwicklerboards STK500 von Atmel alles möglich ist, sind einige Demonstrationsboards entstanden.

Mit Hilfe eines Oszilloskops im X-Y-Betrieb und pro Kanal je einem R2R-Netzwerk zur DA-Wandlung, können mit dem Mikrocontroller des STK500 Bilder auf dem Oszilloskop dargestellt werden. Ein Oszilloskop erzeugt einen Elektronenstrahl, der im X-Y-Betrieb von einem Kanal in X-Richtung und von einem anderen Kanal in Y-Richtung beeinflusst werden kann. Dadurch können beliebige Punkte auf der Mattscheibe des Oszilloskops angefahren werden und diese zu Bildern zusammengefügt werden. Hierbei verwenden wir ausschließlich Nicht-Speichernde Oszilloskope. Im nebenstehenden Beispiel wurde das Logo der ags auf dem Oszilloskop gezaubert.

Ein anderes Beispiel ist das Scopepong.

Marvin

Die ags hat im ersten Jahr der Austragung des Carolocup mit einem selbstentwickelten Modellauto teilgenommen. Die Aufgabe bestand darin ein autonom fahrendes Modellauto zu entwickeln, welches eine Strecke entlangfährt, Hindernissen ausweicht und rückwärts einparken konnte. Das Team der ags hat dabei den 4. Platz erreicht.

Erstsemesterfahrt

Die ags begleitet seit Einführung jedes Jahr die Erstsemester-Harzfahrt der E-Technik/Physik/IST-Fachschaft. Einen Nachmittag der Fahrt bekommen die Teilnehmer von uns die Möglichkeit sich mit kleineren Elektronikschaltungen auseinander zu setzen. Das ags Team betreut in der Zeit die Teilnehmer und steht bei Problemen helfend zur Seite.